News
05.06.2017  
Premio Max : Der Preis für das beste Stück "Neue Formate" geht an inTarsi...mehr

Die Circusgruppe “EIA” (“ja” auf Sardisch oder auf Englisch ”unexpected agreed impulses”) entsteht 2010 als ein Zusammenschluss zweier Ensembles: Armando Rabanera, Fabrizio Giannini, Cristiano Della Monica treten schon bei Cirque Vague, Circo de la Sombra und Le Grand Osim Orchestra zusammen auf und das Duo trifft auf Francesca Lissia und Celso Pereira (Celso und Frana).

Die Artisten und Musiker kennen sich aus gemeinsamen Zeiten an der Circusschule in Madrid. Anschließend trennen sich ihre Wege, doch sie verlieren sich nie ganz aus den Augen und so hat sich der Wunsch entwickelt, gemeinsam ein Stück zu entwickeln und damit aufzutreten. Das ist die Geschichte von CAPAS, das seit 2011 mehr als 150 Vorstellungen in 12 Ländern gespielt hat. Der letzte Vorhang für CAPAS fällt am 27. Dezember 2015 im Teatro Nacional in Barcelona ... 

Nach nunmehr 5 Jahren eines intensiven künstlerischen und zwischenmenschlichen Abenteuers gehen die Künstler einen weiteren Schritt. Die Verschiedenheit öffnet neue Möglichkeiten für Entwicklungen, die sie gegenseitig zulassen wollen. Somit entstehen 2016 gleich 2 neue Stücke unter dem Label Circo EIA: Celso und Frana arbeiten an einem Stück für die Straße Espera, während Fabrizio und Armando das akrobatische Bühnenstück inTarsi (Premiere : April 2016, Barcelona) inszenieren. Die Website der Künstler  informiert über beide Projekte. 

Ein weiterer Meilenstein für die Künstler von Cia EIA: 2017 wird zum ersten Mal in der Geschichte des anerkannten Theaterpreises Premios Max eine Auszeichnung an eine Produktion des neuen Zirkus verliehen: inTarsi wird mit dem Premio Max für neue Theaterformate ausgezeichnet.

Willkommen bei Cia de circo EIA!

 

Die Circusgruppe “EIA” (“ja” auf Sardisch oder auf Englisch ”unexpected agreed impulses”) entsteht 2010 als ein Zusammenschluss zweier Ensembles: Armando Rabanera, Fabrizio Giannini, Cristiano Della Monica treten schon bei Cirque Vague, Circo de la Sombra und Le Grand Osim Orchestra zusammen auf und das Duo trifft auf Francesca Lissia und Celso Pereira (Celso und Frana).

Die Artisten und Musiker kennen sich aus gemeinsamen Zeiten an der Circusschule in Madrid. Anschließend trennen sich ihre Wege, doch sie verlieren sich nie ganz aus den Augen und so hat sich der Wunsch entwickelt, gemeinsam ein Stück zu entwickeln und damit aufzutreten. Das ist die Geschichte von CAPAS, das seit 2011 mehr als 150 Vorstellungen in 12 Ländern gespielt hat. Der letzte Vorhang für CAPAS fällt am 27. Dezember 2015 im Teatro Nacional in Barcelona ... 

Nach nunmehr 5 Jahren eines intensiven künstlerischen und zwischenmenschlichen Abenteuers gehen die Künstler einen weiteren Schritt. Die Verschiedenheit öffnet neue Möglichkeiten für Entwicklungen, die sie gegenseitig zulassen wollen. Somit entstehen 2016 gleich 2 neue Stücke unter dem Label Circo EIA: Celso und Frana arbeiten an einem Stück für die Straße Espera, während Fabrizio und Armando das akrobatische Bühnenstück inTarsi (Premiere : April 2016, Barcelona) inszenieren. Die Website der Künstler  informiert über beide Projekte. 

Ein weiterer Meilenstein für die Künstler von Cia EIA: 2017 wird zum ersten Mal in der Geschichte des anerkannten Theaterpreises Premios Max eine Auszeichnung an eine Produktion des neuen Zirkus verliehen: inTarsi wird mit dem Premio Max für neue Theaterformate ausgezeichnet.

Willkommen bei Cia de circo EIA!

News
05.06.2017  
Premio Max : Der Preis für das beste Stück "Neue Formate" geht an inTarsi...mehr