Info Bax

Bühne: 10 x 10 m (mit Seitenflügeln), Höhe mind 7 m
unterwegs. 8 - 9 Personen
1 Aufbautag
Dauer: 70 Minuten
Alter: 9 - 99

Circus

(Dis)-cordes

FR

16. OktForbach FRFestival Loostik
16. + 17. DezIvry-sur-Seine FRThéâtre d’Ivry Antoine Vitez

"Bildertheater (Dis)-cordes löst jeden Knoten auf sehr poetische Weise" (Léna Martinelli, Les trois coups)

"Mit einem 999 m langen Seil zeigen 7 Artisten der französischen Gruppe Sens Dessus Dessous leicht und kreativ die Funktionalität und die außerordentliche - um nicht zu sagen : hypnotische - Schönheit des Seil. ... Ein wunderbares Erlebnis"  (Stéphanie Berlioz, Télérama)

"Ein gut gemachtes Stück, exakt und transparent. Zwischen Bildender Kunst, Akrobatik, Theater und Tanz, zwischen Körper und Seil, (Dis)-cordes ist wirklich "physical theatre". . (Thomas Hahn, Danser Canal Historique)

(Dis)-Cordes ist ein Stück über Körper und Seil. Es ist ein Treffen von 7 Artisten, die nur durch ein Objekt miteinander verbunden sind: durch das Seil. Das Seil nimmt sie mit auf eine visuelle und choreographierte Reise durch Circus, Objektmanipulation, Tanz und Körpertheater. Daraus entsteht eine Welt der Fantasie. Eine Welt, die sich um die Choreographie von Körper und Seil dreht. Es herrscht nicht immer nurEinigkeit. Das Stück deckt ein breites Spektrum von Emotionen auf und zeigt Beziehungen untereinander in einer mal spielfreudigen, mal ernsten Weise. 

Idee + KonzeptKim Huynh, Jive Faury
ArtistenKim Huynh, Jive Faury, Alain Fernandez, Jérémy Halter, Morgane Widmer, Emily Zuckerman, Ella Perez Guisado 
MusikPierre Le Bourgeois
KostümSandrine Rozier
Licht Design + TechnikLionel Videl
Künstlerische MitarbeitGilles Rémy, Francoise Lepoix
Tourmanager + AdministrationCécile Bellan, Marie-Héléne Fleutiaux
KoproduktionThéâtre d’Ivry-Antoine Vitez, Le Sirque / Pôle National des Arts du Cirque de Nexon Limousin, La Verrerie d’Alès / Pôle National Cirque Languedoc – Roussillon
ResidenzenLa Briqueterie - CDC Val-de-Marne, Théâtre de Châtillon, CIRCA, Pôle national des arts du cirque d’Auch, Le Nouveau Relax - Chaumont, Maison des jonglages - Houdremont, scène conventionnée - La Courneuve,L’Entre-Pont - Nice, Le Moulin de l’Étang – Billom
unterstützt von

Ministère de la Culture/DGCA, DRAC Île-de-France, Conseil Départemental du Val-de-Marne , l’ADAMI and SPEDIDAM
Association Beaumarchais-SACD, La Coupole - Scène nationale de Sénart and 2R2C/ARCADI (Plateaux Solidaires)

ProduktionCie Sens Dessus Dessous
UraufführungIvry, FR 2015
 
Circus

(Dis)-cordes

FR

16. OktForbach FRFestival Loostik
16. + 17. DezIvry-sur-Seine FRThéâtre d’Ivry Antoine Vitez
 

"Bildertheater (Dis)-cordes löst jeden Knoten auf sehr poetische Weise" (Léna Martinelli, Les trois coups)

"Mit einem 999 m langen Seil zeigen 7 Artisten der französischen Gruppe Sens Dessus Dessous leicht und kreativ die Funktionalität und die außerordentliche - um nicht zu sagen : hypnotische - Schönheit des Seil. ... Ein wunderbares Erlebnis"  (Stéphanie Berlioz, Télérama)

"Ein gut gemachtes Stück, exakt und transparent. Zwischen Bildender Kunst, Akrobatik, Theater und Tanz, zwischen Körper und Seil, (Dis)-cordes ist wirklich "physical theatre". . (Thomas Hahn, Danser Canal Historique)

(Dis)-Cordes ist ein Stück über Körper und Seil. Es ist ein Treffen von 7 Artisten, die nur durch ein Objekt miteinander verbunden sind: durch das Seil. Das Seil nimmt sie mit auf eine visuelle und choreographierte Reise durch Circus, Objektmanipulation, Tanz und Körpertheater. Daraus entsteht eine Welt der Fantasie. Eine Welt, die sich um die Choreographie von Körper und Seil dreht. Es herrscht nicht immer nurEinigkeit. Das Stück deckt ein breites Spektrum von Emotionen auf und zeigt Beziehungen untereinander in einer mal spielfreudigen, mal ernsten Weise. 

Idee + KonzeptKim Huynh, Jive Faury
ArtistenKim Huynh, Jive Faury, Alain Fernandez, Jérémy Halter, Morgane Widmer, Emily Zuckerman, Ella Perez Guisado 
MusikPierre Le Bourgeois
KostümSandrine Rozier
Licht Design + TechnikLionel Videl
Künstlerische MitarbeitGilles Rémy, Francoise Lepoix
Tourmanager + AdministrationCécile Bellan, Marie-Héléne Fleutiaux
KoproduktionThéâtre d’Ivry-Antoine Vitez, Le Sirque / Pôle National des Arts du Cirque de Nexon Limousin, La Verrerie d’Alès / Pôle National Cirque Languedoc – Roussillon
ResidenzenLa Briqueterie - CDC Val-de-Marne, Théâtre de Châtillon, CIRCA, Pôle national des arts du cirque d’Auch, Le Nouveau Relax - Chaumont, Maison des jonglages - Houdremont, scène conventionnée - La Courneuve,L’Entre-Pont - Nice, Le Moulin de l’Étang – Billom
unterstützt von

Ministère de la Culture/DGCA, DRAC Île-de-France, Conseil Départemental du Val-de-Marne , l’ADAMI and SPEDIDAM
Association Beaumarchais-SACD, La Coupole - Scène nationale de Sénart and 2R2C/ARCADI (Plateaux Solidaires)

ProduktionCie Sens Dessus Dessous
UraufführungIvry, FR 2015
Info Bax

Bühne: 10 x 10 m (mit Seitenflügeln), Höhe mind 7 m
unterwegs. 8 - 9 Personen
1 Aufbautag
Dauer: 70 Minuten
Alter: 9 - 99