Infobox

Platzbespielung
Ideale Platzgröße : 2.000 - 3.000 m²
Spieldauer: 3 Stunden
Publikum : ca 2.000

News
20.12.2015  
auch im August 2016: Lichterlabyrinth auf dem Tempelhofer Feld in Berlin...mehr
Theaterlabyrinth unter freiem Himmel

Die Große Reise

DE

21. + 22. JuliDelmenhorstBurginsel
31. Aug - 2. SeptMarburg DESchlosspark

Etwa 3.000 Kerzen säumen die Wege der Theaterinstallation Die große Reise von Theater Anu. Für drei Stunden können sich Besucher auf die sinnliche Suche durch die verschlungenen Lichterwege des Kerzenlabyrinths begeben. Dabei begegnen ihnen Figuren, die in eindrucksvollen Bildern von ihren Träumen, vom Nicht-Weiterkommen und von ihren kleinen Inseln des Glücks erzählen. Mit der Großen Reise erschafft das Theater Anu – in Zusammenarbeit mit dem Theater Magica – eine poetische Platzinszenierung, ein leises Spektakel, das von der Reise des Lebens, der Suche nach Sinn und der Hoffnung, das Glück zu finden, erzählt. Ab Einbruch der Dunkelheit öffnet der Narr das Tor zu einer anderen Welt, in der die Sterne vom Himmel gefallen sind und Figuren offenbart, die in ewiger Wiederkehr ihre Geschichten erzählen.

Die Vogelfrau träumt den Traum des Fliegens, trotz zahlreicher Abstürze gibt sie nicht auf. Der Lampenträumer sucht ein fremdes Land und zeigt anhand von magischen Lichtwandelbildern, wie es dort aussieht. Der Prinz möchte seine Krone nicht tragen und im Koffer-Turm hält die Erinnerung jeden Schritt nach vorn zurück. Die Weltenkammer hütet die Talente dieser Welt und die Spiegelfrau sucht unter den Besuchern ihren Stern, „der ihr zu Herzen schaut“. Alle Figuren spielen und erzählen immer wiederholend für insgesamt drei Stunden, detailreich und untermalt mit Audiocollagen.

Die große Reise spielt in einem Lichterirrgarten, der für jeden Ort individuell geplant und gebaut wird. Eine Theaterinstallation aus 3.500 Kerzen, 250 Koffern und einer Narren-Schaubude.

Eine wahrhaft poetische Inszenierung, ein leises Spektakel zum Träumen und Meditieren für Jung und Alt war dieses sinnenfrohe Schauspiel, das Stefan Behr und Sybille Behr mit ihrem Theater schon in vielen Städten aufgeführt haben. Wunderschön und absurd zugleich, wenn an den Stationen sich alte Koffer stapeln, die mit ihrem strapazierten Äußeren von vielen Reisen zeugen. Leer sind sie alle. Ein jeder kann sie füllen mit seinen Träumen aber auch mit seiner Alltagslast, ein Stück mitnehmen und einfach wieder abstellen, um für einen Augenblick wieder frei zu sein. (Kölnische Rundschau)

 
Theaterlabyrinth unter freiem Himmel

Die Große Reise

DE

21. + 22. JuliDelmenhorstBurginsel
31. Aug - 2. SeptMarburg DESchlosspark
 

Etwa 3.000 Kerzen säumen die Wege der Theaterinstallation Die große Reise von Theater Anu. Für drei Stunden können sich Besucher auf die sinnliche Suche durch die verschlungenen Lichterwege des Kerzenlabyrinths begeben. Dabei begegnen ihnen Figuren, die in eindrucksvollen Bildern von ihren Träumen, vom Nicht-Weiterkommen und von ihren kleinen Inseln des Glücks erzählen. Mit der Großen Reise erschafft das Theater Anu – in Zusammenarbeit mit dem Theater Magica – eine poetische Platzinszenierung, ein leises Spektakel, das von der Reise des Lebens, der Suche nach Sinn und der Hoffnung, das Glück zu finden, erzählt. Ab Einbruch der Dunkelheit öffnet der Narr das Tor zu einer anderen Welt, in der die Sterne vom Himmel gefallen sind und Figuren offenbart, die in ewiger Wiederkehr ihre Geschichten erzählen.

Die Vogelfrau träumt den Traum des Fliegens, trotz zahlreicher Abstürze gibt sie nicht auf. Der Lampenträumer sucht ein fremdes Land und zeigt anhand von magischen Lichtwandelbildern, wie es dort aussieht. Der Prinz möchte seine Krone nicht tragen und im Koffer-Turm hält die Erinnerung jeden Schritt nach vorn zurück. Die Weltenkammer hütet die Talente dieser Welt und die Spiegelfrau sucht unter den Besuchern ihren Stern, „der ihr zu Herzen schaut“. Alle Figuren spielen und erzählen immer wiederholend für insgesamt drei Stunden, detailreich und untermalt mit Audiocollagen.

Die große Reise spielt in einem Lichterirrgarten, der für jeden Ort individuell geplant und gebaut wird. Eine Theaterinstallation aus 3.500 Kerzen, 250 Koffern und einer Narren-Schaubude.

Eine wahrhaft poetische Inszenierung, ein leises Spektakel zum Träumen und Meditieren für Jung und Alt war dieses sinnenfrohe Schauspiel, das Stefan Behr und Sybille Behr mit ihrem Theater schon in vielen Städten aufgeführt haben. Wunderschön und absurd zugleich, wenn an den Stationen sich alte Koffer stapeln, die mit ihrem strapazierten Äußeren von vielen Reisen zeugen. Leer sind sie alle. Ein jeder kann sie füllen mit seinen Träumen aber auch mit seiner Alltagslast, ein Stück mitnehmen und einfach wieder abstellen, um für einen Augenblick wieder frei zu sein. (Kölnische Rundschau)

 
Infobox

Platzbespielung
Ideale Platzgröße : 2.000 - 3.000 m²
Spieldauer: 3 Stunden
Publikum : ca 2.000

News
20.12.2015  
auch im August 2016: Lichterlabyrinth auf dem Tempelhofer Feld in Berlin...mehr